top of page

ROBUST, RENITENT, RESILIENT, REVOLUTIONÄR

Rustikal zu sein, ist wohl ein Markenzeichen der Landwirtschaft. Neu muss sich die Land- und Ernährungswirtschaft aber auch robust, resilient, wenn nicht sogar revolutionär zeigen. Denn sie steht unter enormen Druck. CO2 Emissionen, Tierwohl und Pflanzenschutz sorgen für wiederkehrende, meist negative Schlagzeilen. Gleichzeitig drohen Missernten wegen Wetterkapriolen und nicht mehr zugelassenen Pflanzenschutzmittel. Auch Rückrufaktionen, z.B. aufgrund renitenter Bakterien wie Listerien, beschäftigen. Die Entwicklungen gehen an die Substanz der Landwirtinnen und Landwirte und des vor- und nachgelagerten Gewerbes. Hinzu kommen immer wieder Fälle von gezieltem Bauern-Bashing. Robustheit und Resilienz werden zu entscheidenden Erfolgs-Faktoren. Dies hat eine massive Umwälzung der Branche zur Folge. Das 11. Ostschweizer Food Forum gibt Einblicke in die Zukunft und fragt sich, wann wir wohl den letzten Thurgauer Gala-Apfel essen werden. 

13.30

14.00

                     

                     

                     

 

 

 

                  

15.30

                

                     

                    

                     
                     

 

 

                  

17.00 

Programm 2024 

Änderungen vorbehalten

Eintreffen, Inspiration und Degustation 

Begrüssung

Rustikal - Markenzeichen der Landwirtschaft

Robust

Sorten für Morgen

Benno Neff, Tobi Seeobst AG
Peter Mössner, Weingut Arenenberg

Renitent

Listerien - gefährliche Überlebenskünstler

Prof. Dr. Lars Fieseler, ZHAW Wädenswil
Patrick Wirth, BAMO
S AG

                                          

Pause und Besuch der Ausstellerstände

                

Resilient

Burnout in der Land- & Ernährungswirtschaft: Bloss keine Schwäche zeigen 
Stephan Scherrer, Psychologe & Coach

                     
Revolutionär

Zukunft unserer Ernährung: Kultiviertes Fleisch - 

eine neue Ära für alternative Proteine 

Anna Bünter, sallea

Andreas Elliker, IG Neue Schweizer Kuh

                                            

Ausklang, Inspiration und Degustation an Ausstellerständen

                     
Durch den Tag führt unser Moderator Stefan Nägeli. 

logo_amt_gesundheit.png
Unbenannt-1-02.jpg

Organisation

Das Ostschweizer Food Forum organisieren Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft AG und Agro Marketing Thurgau AG gemeinschaftlich. Es wird unterstützt von der Wirtschaftsförderung des Kantons Thurgau.

Ausstellende

Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder Ausstellende begrüssen zu dürfen:

BAMOS AG

INOS - Innovationsnetzwerk Ostschweiz

Swiss Food Research

Halag Chemie AG

Holzhof - klimaneutraler Käse

Presse / Medien

Referate

Die von den Referierenden freigegebenen Referate stehen ab dem 10. März 2024 hier zur Verfügung:

 

Galerie (Bilder aus 2023)

OstSchweizerFoodForum_Logo_2018-05.png

Ostschweizer Kraftfutter

bottom of page